Digitalisierung – mit Hilfe von Vereinfachungsstrategien vom Fortschritt profitieren

Durch die Entwicklungen der letzten Jahre – insbesondere durch die fortschreitende Digitalisierung, welche neue Geschäftsmodelle und mobile Lösungen hervorbrachte – bekam das Konzept der Einfachheit neue Dimensionen. Simplicity wurde als wirtschaftlicher Trend noch wichtiger. In der komplett überarbeiteten Neuauflage des Buchs «Simplicity. Starke Strategien für einfache Produkte, Dienstleistungen und Prozesse»  zeigen wir anhand von vielen Beispielen, wie gross das Potenzial für Vereinfachungen ist, das dem technischen Fortschritt innewohnt und stellen zahlreiche Vereinfachungsstrategien vor, mit denen Unternehmen die digitale Herausforderung erfolgreich meistern können.

Wie Sie mit #Vereinfachungsstrategien den #Fortschritt meistern! Klick um zu Tweeten

Digitalisierung produziert in klassischen Branchen für einen Paradigmenwechsel

Ende 2016 titelte die „Luzerner Zeitung“: Hotels entdecken Airbnb.

Auch der „Blick“ berichtete über diese Entwicklung und vermeldete: Mit dem Feind im Hotelbett.

Dass immer mehr Hoteliers ihre grosse Konkurrentin Airbnb als Werbeplattform für sich selber nutzen, ist interessant – insbesondere auch unter Simplicity-Gesichtspunkten.

Der digitale Fortschritt hat zahlreiche neue Geschäftsmodelle hervorgebracht, die für Nutzer vieles einfacher machen. Der Online-Community-Marktplatz Airbnb ist ein leuchtendes Beispiel hierfür: Noch nie war es so einfach, in einer fremden Stadt eine günstige Unterkunft zu finden.

Wie Sie den digitalen Fortschritt und die #Einfachheit erfolgreich nutzen können! #Einfachheit Klick um zu Tweeten

Die Digitalisierung erzeugt Komplexität in traditionellen Branchen

Das Phänomen Airbnb machte aber auch einiges komplizierter. Zum Beispiel für die traditionelle Hotellerie, welche zunehmend unter den ungleich langen Spiessen im Konkurrenzkampf mit ihrer jungen, hippen Konkurrentin litt. Gebunden an Hygiene- und arbeitsrechtliche Vorlagen und gesetzlich verpflichtet, Sozialabgaben und Kurtaxen zu bezahlen, war es für herkömmliche Hotels fast unmöglich, preislich mit den attraktiven Airbnb-Angeboten mitzuhalten. Auch Wohnungssuchenden wurde das Leben durch Airbnb nicht einfacher gemacht. Welches Ausmass das Airbnb-Geschäft annehmen kann und wie dadurch die Wohnungssituation in Grossstädten verschärft wird, haben kürzlich einige Berliner Jungjournalisten in einem anschaulichen Datenstück belegt.

 

Neue Technologien verändern das Nutzungsverhalten

Neue Technologien führen zu einem neuen Nutzungsverhalten, welches wiederum zu neuen Angeboten führt. Darauf muss nicht nur die Politik reagieren, sondern auch die Wirtschaft. Vereinfachungsstrategien sind hierfür bestens geeignet, wie das obige Beispiel zeigt. Wer als Hotelier auf Airbnb wirbt, nutzt das Potenzial von gleich zwei praxiserprobten Vereinfachungsstrategien. Zum einen kann die Preisgestaltung differenziert werden, indem Hotelzimmer auf Airbnb günstiger angeboten werden (Strategie „Masse und Ausnahmen separieren“). Zum anderen können Hotelgäste – vor allem junge urbane Leute aus Nordamerika, England und Japan – für die das Buchen über Airbnb bereits zum Standard geworden ist, leichter abgeholt werden (Strategie „Bekanntes übernehmen“).

Wie verändert sich das #Nutzerverhalten durch neue #Technologien? Klick um zu Tweeten

Digitalisierung definiert die Qualität neu

Wie die fortschreitende Digitalisierung zu einem neuen Qualitätsbegriff führt, der sich vor allem über das Unkomplizierte und leicht Zugängliche definiert, und mit welchen Vereinfachungsstrategien am besten darauf reagiert werden kann, steht im neuen Buch «Simplicity. Starke Strategien für einfache Produkte, Dienstleistungen und Prozesse».  Das Buch erscheint am 31. März 2017 und kann ab sofort hier bestellt werden.

Pin It on Pinterest

Share This